Polizeinotruf in dringenden Fällen: 110

Menü

Inhalt

Coffee with a cop in Hagen

Coffee with a cop
Coffee with a cop in Hagen
Als erste Behörde in NRW durfte Hagen am 12.10.2021 die „Coffee with a cop"-Aktion durchführen. Die Idee stammt aus den USA und ist dort mittlerweile fester Bestandteil der Bürger-Polizei-Kultur.

Als erste Behörde in NRW durfte Hagen am 12.10.2021 die „Coffee with a cop"-Aktion durchführen. Die Idee stammt aus den USA und ist dort mittlerweile fester Bestandteil der Bürger-Polizei-Kultur.

Eigentlich war die Veranstaltung bereits für das vergangene Jahr geplant. Coronabedingt musste sie leider abgesagt werden. Mit kurzer Vorlaufzeit kam jedoch das „Go" vom Innenministerium. Termine wurden an die Behörden verteilt und Hagen durfte am Dienstag den Auftakt geben.

Bei wirklich regnerischem Wetter wurde ab 9 Uhr am Boeler Marktplatz aufgebaut. Nach einer halben Stunde war Starkstrom in den 1972er Citroen HY verlegt und der erste Espresso lief dampfend durch die „Grind-on-Demand"-Mühle der hochprofessionellen Kaffeemaschine.

Die Aktion kam bei vielen Bürgerinnen und Bürgern an, die nicht nur das kostenlose und vielseitige Kaffeeangebot annahmen, sondern auch Kontakt zur Polizei suchten. Mit vor Ort waren der Bezirksdienst des Hagener Nordens, die Kripo, ein Kradfahrer und auch die Pressestelle.

Was hat den Bürger bewegt? So ziemlich alles Mögliche. Und genau das war das Ziel: Kein Protokoll, keine gezwungenen Gespräche, keine Vorgaben! Wir haben tolle Dialoge über Boele, die Menschen dort, Verkehrsangelegenheiten, das Wetter, den Kaffee, Ausstattung der Polizei, noch einmal und immer wieder über das miserable Wetter und vieles mehr geführt.

Wir hoffen, dass wir bald noch einmal mit dem Team des Café-Mobils durchstarten können. Das nächste Mal vielleicht in einem ganz anderen Stadtteil.

 

 

In dringenden Fällen: Polizeinotruf 110